So funktionieren auszahlungen bei Wunderino

Mindestbetrag für eine Auszahlung bei Wunderino: 10€

Maximale Auszahlung bei Wunderino: Dazu werden keine Angaben gemacht, aus den AGBs ist aber zu entnehmen, dass auch eine Auszahlung von Gewinnen über 100.000 Euro kein Problem ist.

Erhalten Sie 400% bonus bis zu €40 plus 30 Freispiele, klicken Sie Hier


Auszahlungsgebühr: Banküberweisungen sind immer kostenlos, bei einigen Zahlungsmethoden kann aber eine Gebühr anfallen.

Auszahlungen am Wochenende möglich: Nein

Manual Flushing: Nein

Zahlungen stornieren erlaubt: Ja, sofern der Zahlungsprozess noch läuft

Auszahlungsmethoden bei Wunderino: Paypal, Visa, MasterCard, Maestro, Trustly

Mindesteinzahlung bei Wunderino: 10€

Einzahlungsgebühren: Keine

Einzahlungsmethoden bei Wunderino: Paypal, MasterCard, Maestro, Paysafe Card, Visa, Trustly

Überweisungsdauer bei Wunderino:

Die Auszahlungsanfragen werden bei Wunderino an Wochentagen innerhalb von 24 Stunden bearbeitet. Die tatsächliche Dauer hängt dann von der ausgewählten Zahlungsmethode ab, bei E-Wallets sind es zum Beispiel 24 Stunden, während Banküberweisungen bis zu sieben Tage dauern können.

Einzahlungen werden bei Wunderino direkt gemacht und es stehen verschiedene Zahlungsanbieter zur Verfügung.

Auszahlungszeit abhängig von der Zahlungsmethode:

  • E-Wallets: Auszahlung – 0-24 Stunden; Einzahlungen – sofort
  • Kredit- und Debitkarten: Auszahlung – 3-5 Tage; Einzahlungen – sofort
  • Banküberweisung: Auszahlung – 3-7 Tage; Einzahlung – sofort

Währungen: Euro

Das Wunderino-Casino ist noch ein recht junges Casino mit Spielelizenzen aus Malta und Curacao, das erst im Jahr 2016 online ging. Entsprechend stellt es sich erst seit kurzer Zeit den zahlreichen Konkurrenten in der Welt der Online-Casinos. Verstecken muss sich das Wunderino-Casino aber nicht, denn schon auf den ersten Blick fällt auf, dass das Casino über ein modernes und vielfältiges Portfolio verfügt.

Angeboten werden zum Beispiel Top-Spiele von Spielherstellern wie Microgaming, Netent, Quickspin oder Play’n GO. Die Auswahl an Slot-Spielen ist entsprechend groß, auch Tischspiele werden angeboten. Ebenfalls erwähnenswert ist der moderne Live-Casino-Bereich, der in keinem Casino fehlen sollte. Dieser Live-Casino-Bereich ist in Zusammenarbeit mit Evolution Gaming entstanden, weshalb sich Spieler hier sicher sein können, dass hier eine hohe Qualität zu erwarten ist.

Es gibt zudem einen Spielgeld-Modus, der dem Nutzer erlaubt, Spiele kostenlos auszuprobieren. Dieser Modus eignet sich vor allem für neue Spieler, die die Casinowelt erst noch kennenlernen möchten. So kann man sein Lieblingsspiel finden, ohne wirklich Geld einzahlen zu müssen.

Auf lange Sicht geht es im Casino aber natürlich darum, möglichst hohe Gewinne mit nach Hause zu nehmen. Entsprechend wichtig ist in diesem Zusammenhang die Auszahlungsquote. Anhand dieser Quote lässt sich ablesen, wie viel das Casino bei einem Gewinn für sich behält. Die Auszahlungsquote im Wunderino-Casino liegt etwa bei 96%, was eine sehr gute Quote darstellt.

Bevor eine Auszahlung gemacht werden kann, ist außerdem eine Verifizierung notwendig. Das bedeutet, dass das Casino eine Identitätsprüfung durchführt. Im Rahmen dieser Identitätsprüfung fordert das Casino verschiedene persönliche Dokumente des Spielers an, mit denen sich dieser ausweisen und seine Identität bestätigen kann. Spieler sollten also immer darauf achten, dass sie diese Identitätsprüfung möglichst schnell durchführen, damit sie nicht unnötig lang auf ihre Auszahlung warten müssen.

Ebenfalls zu beachten ist, dass Bonusgelder in der Regel mit Umsatzbedingungen einhergehen. Das bedeutet, dass eine Auszahlung erst dann möglich ist, wenn die Gewinne mehrmals umgesetzt wurden, 30-mal ist dabei sehr gängig. Die Umsatzbedingungen können aber je nach Bonus und Aktion variieren, weshalb es sich empfiehlt, immer darüber informiert zu sein.

Über die Auszahlungsmethoden bei Wunderino

Wunderino schreibt im FAQ-Bereich, dass Ein- und Auszahlungen zumeist über denselben Anbieter erfolgen. Macht der Spieler also eine Einzahlung über seine Debitkarte, wird auch die Auszahlung über denselben Zahlungsanbieter erfolgen. Bei Anbietern wie GiroPay, Paysaecard oder Sofortüberweisung ist dies natürlich nicht möglich, hier wird dann in der Regel eine Banküberweisung gemacht, welche für den Spieler gebührenfrei ist.

Das Wunderino-Casino weist ebenfalls darauf hin, dass sich die Auszahlungsmethoden je nach Land unterscheiden. Sollten bei der Auszahlung Gebühren anfallen, so wird dies direkt angezeigt.

Grundsätzlich ist es außerdem sehr einfach, eine Auszahlung anzufordern: Der Spieler muss sich dafür nur in seinen Account einloggen. Oben rechts wird dem Spieler dann der Betrag angezeigt, der sich aktuell auf dem Konto befindet. Klickt der Spieler auf diesen Betrag, so öffnet sich das Spielerkonto, hier können „Konto“ und „Auszahlung“ angeklickt werden. Anschließend muss nur noch die Zahlungsmethode ausgewählt werden, dann kann der Auszahlungsantrag direkt abgeschickt werden.

Über Einzahlungen bei Wunderino

Im Wunderino-Casino können die Einzahlungen über verschiedene Anbieter erfolgen. Erwähnenswert ist hier, dass einige Einzahlungsmethoden mit Gebühren einhergehen können, entsprechend sollten diese immer in die Kalkulation mit einfließen. Eine Einzahlung ist schon ab 10 Euro möglich, es außerdem bis zu 10.000 Euro eingezahlt werden. Bei Bank- und Kreditkarten können maximal 3000 Euro eingezahlt werden, dabei fallen allerdings auch Gebühren von 2,5% an.

Die Einzahlungen werden dann in der Regel sehr schnell gutgeschrieben, oft geht der Account schon nach wenigen Sekunden auf dem Spielerkonto ein. Die Bearbeitung der Einzahlung kann aber auch ein wenig länger dauern, entsprechend empfiehlt es sich, eine schnelle Methode auszuwählen, damit direkt mit dem Spielen begonnen werden kann.

Um eine Einzahlung machen zu können, muss man zunächst über einen Spieleraccount verfügen. Die Registrierung im Wunderino-Casino erfolgt aber sehr einfach und unkompliziert, der Anmeldebutton ist leicht zu finden. Um einen Account zu erstellen, muss der Spieler lediglich ein Anmeldeformular ausfüllen, anschließend kann es direkt losgehen. Möchte der Spieler dann die erste Einzahlung machen, muss lediglich der Einzahlungsbereich geöffnet werden.

Dort kann dann direkt die gewünschte Methode ausgewählt werden, zusätzlich muss der gewünschte Einzahlungsbetrag angegeben werden. Anschließend kann der Antrag schon abgeschickt werden. Zu beachten ist aber, dass außerdem angegeben werden muss, ob man den Casinobonus direkt in Anspruch nehmen möchte.

Sollten Fragen zur Einzahlung bestehen, steht dem Spieler immer der Kundenservice zur Verfügung. Hier kann der Spieler zwischen E-Mail und Live-Chat wählen und wird in der Regel direkt eine Antwort auf seine Frage erhalten. In Bezug auf die Sicherheit der persönlichen Daten muss man sich im Wunderino-Casino außerdem keine Sorgen machen, denn die Webseite arbeitet mit den neusten Verschlüsselungstechnologien, sodass sich der Spieler sicher und geschützt auf der Webseite fortbewegen kann.

Comments are closed.