Häufige Probleme bei der Auszahlung in Online-Casinos

AGB

Wer in der Welt der Online-Casinos unterwegs ist, wird nicht selten auf die Begriff Geld- und Gewinnumsatz stoßen. Als Spieler sollten Sie die Geschäftsbedingungen, unter denen in Ihrem Online-Casino Geld transferiert wird, genauestens kennen. Diese unterscheiden sich nämlich von Casino zu Casino, weswegen Sie nie den Fehler machen sollten, gewisse Dinge für selbstverständlich zu halten. Außerdem sollten Sie sorgfältig die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durchlesen. Das ist insofern besonders wichtig, als dass Sie, wenn Sie mit dem Spielen loslegen und erste Gewinne einfahren, Enttäuschungen vermeiden können.

Picture3Es kommt recht häufig vor, dass Spieler Schwierigkeiten bei der Auszahlung ihrer Gewinne im Online-Casino haben, und zwar, weil sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Casinos nicht genau genug durchgelesen haben, zum Beispiel, was die Freischaltung von Boni und Freispielen betrifft. Wenn Sie sich einen guten Überblick über Freispiel- und Bonusangebote verschaffen wollen, schauen Sie doch mal bei X vorbei. Dort sind aktuelle Angebote zusammengestellt. Wiegen Sie sich nie in dem Glauben, dass es in einem Online-Casino nur allgemeingültige Bonus-Bedingungen für alle gibt. Die Bonus-Bedingungen sind immer auf das jeweilige Online-Casino abgestimmt und Sie als Spieler haben die Pflicht, sich zu den Bedingungen Ihres Spiels zu informieren. Sogar für Boni desselben Casinos können unterschiedliche Bedingungen gelten.

 

Es sollten klare Informationen vorhanden sein.

Heutzutage stellen alle seriösen Online-Casinos ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf Ihrer Webseite zur Verfügung, damit kein Spieler im Nachhinein die Möglichkeit hat, mit dem Argument, er sei nicht genug informiert worden, Beschwerde gegen die Nicht-Auszahlung von Gewinnen einzulegen. Sollten Sie als Spieler, aus welchem Grund auch immer, nicht genügend Informationen, zum Beispiel zu einem einmaligen Angebot oder zu einem Bonus-Spiel finden können, sollten Sie sich umgehend mit dem Kundenservice in Verbindung setzen und sich erkundigen, bevor Sie reales Geld für ein Spiel verwenden.

Genaueres zu den Auszahlungsbedingungen

Auch wenn Sie die Auszahlungsbedingungen des Online-Casinos kennen, ist es wichtig, dass Sie herausfinden, wie der Mindestumsatz von dem Online-Casino berechnet wird, denn auch das kann von Casino zu Casino variieren. Ein Beispiel: Der Mindestumsatz beträgt das 20-Fache. Manchmal bezieht sich dies nur auf den Bonus. Andere Male bezieht sich diese Angabe aber sowohl auf den Bonus als auch auf den eingezahlten Betrag (mit Bonus meinen wir einen Einzahlungsbonus). Behalten Sie auch im Hinterkopf, dass nicht alle sogenannten Freispiele, die als Bonus vergeben werden, auch als echte Spiele zählen, d.h., dass damit unter Umständen kein echtes Geld gewonnen werden kann. Es gibt noch andere Kleinigkeiten, die sich negativ auf eine mögliche Gewinnauszahlung auswirken können, wenn Sie mit Bonusangeboten spielen. Daher sollten Sie sichergehen, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu dem jeweiligen Bonus durchgelesen zu haben.

Bonusspiele wiederholt mit derselben IP-Adresse spielen.

Wenn es in Ihrem Haushalt noch andere Menschen gibt, die gerne im Online-Casino spielen, sollten Sie unbedingt herausfinden, ob das Online-Casino es zulässt, dass für einen Haushalt mehrere Accounts eröffnet werden (d.h. mit derselben IP-Adresse). In der Tat erlauben die meisten Online-Casinos nämlich nur einen Spielaccount pro Haushalt, weswegen viele Spieler sich Ihre Gewinne bedauerlicherweise nicht auszahlen lassen können, da die mehrfache Teilnahme an Bonusspielen mit derselben IP-Adresse nicht zulässig ist. Daher sollten Sie sich bereits vor der Eröffnung Ihres Accounts nach solchen grundsätzlichen Regeln erkundigen. Manchmal erfahren Spieler erst bei der Auszahlung, dass sie gegen die Allgemein Geschäftsbedingungen verstoßen haben.

Verifizierung

Wenn Sie sich in einem Online-Casino Geld auszahlen lassen wollen, müssen Sie als allererstes ihr Bankkonto verifizieren lassen. Das kann eine Weile dauern. Um im Falle eines Gewinns Schwierigkeiten bei der Auszahlung vorzubeugen – vor allem die Schwierigkeiten, die entstehen, weil die Verifizierung nicht klappt – müssen Sie wissen, welche Dokumente Sie zum Zwecke der Verifizierung einzureichen haben. Erkundigen Sie sich diesbezüglich schon, wenn Sie sich für ein Online-Casino entschieden haben, sodass sie von vorneherein alle relevanten Details im Blick haben. Fertigen Sie Kopien an und halten Sie diese bereit, um sie bei Bedarf sofort abschicken zu können. Vergewissern Sie sich außerdem, dass sie Dokumente in einem guten optischen Zustand sind. Wenn Sie zum Beispiel eine unlesbare Rechnung als Verifizierungsdokument einreichen, wird diese höchstwahrscheinlich nicht angenommen werden, was wiederum dazu führt, dass Ihnen Ihr Geld nicht ausgezahlt werden kann. Alle Kopien von Kreditkarten, die für die Einzahlung verwendet wurden, sollten auf jeden Fall alle Zahlen und Ihren vollständigen Namen enthalten. Wenn Sie Geld per E-Wallet eingezahlt haben, ist es der Benutzername, der auf der Kopie vollständig vorhanden sein muss.

Auszahlung hoher Gewinne in mehreren Raten

In manchen Online-Casinos treten häufig Probleme bei der Auszahlung hoher Gewinne auf. Für diese gelten nämlich andere Bedingungen als für gewöhnliche, alltägliche Gewinne. Statt mit einem Mal werde diese Gewinne dann in mehreren Raten ausgezahlt. Das ist nicht in allen Online-Casinos der Fall, aber Sie sollten dies zumindest im Hinterkopf behalten, damit der Schock, sollten Sie Glück haben und gewinnen, nicht zu groß ist. Dies ist per se kein Problem, sondern eher eine Tatsache, die hingenommen werden muss, denn immerhin geht es hier auch u Ihre Sicherheit. Dennoch sollten Sie wissen, dass solch ein Vorgehen zu Verzögerungen bei der Auszahlung führen kann. Online-Casinos, die hohe Gewinne in Raten auszahlen, informieren darüber auf ihrer jeweiligen Webseite.

Comments are closed