So funktionieren auszahlungen bei Karamba Casino

Mindestauszahlungsbetrag bei Karamba: 10 Euro, je nach Zahlungsart

Höchstauszahlungsbetrag bei Karamba: Das unterscheidet sich je nach gewünschter Zahlungsart, mit Visa beträgt der maximale Betrag 2.000 Euro, bei Neteller32.500 Euro.

Bearbeitungszeit bei Karamba:Karamba ist, wie andere Casinos auch, an die Dienstleister gebunden, die die Zahlung durchführen. Deswegen kann die Dauer nicht immer von Karamba direkt bestimmt werden und somit ist die Transaktionsdauer vom jeweiligen Dienstleister abhängig.


Für gewöhnlich dauert es circa drei Werktage, bis das Geld von Karamba überwiesen wird. Dennoch ist es vom Anbieter der Zahlung abhängig, wie viel Zeit der tatsächliche Transaktionsprozess in Anspruch nimmt. Es kann also auch vorkommen, dass eine Auszahlung nur einen Tag dauert, oder bis zu fünf Tage lang dauert.

Auszahlungsarten bei Karamba: Bank Transfer (3-5 Tage), Boleto (bis zu 3 Tage), Click2Pay (7 Tage), ClickandBuy (unterschiedlich), Entropay (1-3 Tage), EPS (1-3 Tage), Fast Bank Transfer (1-5 Tage), Fundsend (1-3 Tage), Giropay (24 Stunden bis 2 Tage), Ideal (1-2 Tage), Instadebit(3-5 Tage), Mastercard (1 – 5 Tage), Paysafecard (1-3 Tage), Pluspay (3-5 Tage), Poli (2-3 Tage), Skrill (24 Stunden), Sofort Uberweisung 1-3 Tage), Ukash (1-3 Tage), Visa (2-5 Tage), Visa Debit (2 – 5 Tage), Visa Electron (2 – 5 Tage), Zimpler (2 Tage)

Willkommenspaket: 200% bis zu €500 + 100 spin

Über Auszahlungen bei Karamba

Wenn Sie darüber nachdenken, welche Auszahlungsart Sie benutzen möchten, machen Sie sich am besten vorher ausgiebige Gedanken über die Vor- und Nachteile des Zahlungswegs. Sie müssen beispielsweise bedenken, dass bei Anbietern wie Skrill oder Visa eine Einzahlung durchgeführt werden muss, bevor Sie damit das erste Mal Geld erhalten können.

Dabei gilt es, zu beachten, am besten die gleiche Art für eine Aus- und Einzahlung zu verwenden, denn das spart unter Umständen Kosten und kann einfacher ausgeführt werden.

Wofür Sie sich letzten Endes entscheiden, hängt von Ihren persönlichen Interessen ab und was Sie an einer Zahlungsart besonders schätzen. Verknüpfen Sie Ihr Bankkonto mit einem Anbieter einer der genannten Zahlungsarten, können Sie ganz bequem von Ihrem Konto Geld abbuchen und einzahlen oder Ihre Gewinne übertragen. Allerdings ist das nicht für jeden Spieler die beste Art, sein Geld zu verwalten.

Aus diesem Grund existieren sogenannte E-Wallets. Ein E-Wallet ist eine virtuelle Geldbörse, die über virtuelle Karten funktioniert. Sie können also via elektronischem Geld Ihr Konto aufladen und damit Online Banking tätigen. Die Vorteile dieser Methode liegen ganz klar darin, dass die Zahlungen wesentlich schneller vonstattengehen und einer kürzeren Dauer unterliegen. Außerdem ist eine enorm hohe Sicherheit geboten und die Anonymität des Nutzers bleibt gewahrt.

Comments are closed.