Ein- und Auszahlungen bei BGO

Mindestauszahlungsbetrag bei BGO: 20€

Maximaler Auszahlungsbetrag bei BGO: 20.000€ und maximal 10 Auszahlungen pro Tag

Willkomensbonus: Bis zu 50 Freispiele

Auszahlungsgebühren: Für Auszahlungen fällt eine Gebühr von 2,50€ an, für internationale Banküberweisungen erhebt BGO eine Gebühr von 15€

Auszahlungen an Wochenenden möglich: Ja

Manual Flushing: Nein

Zahlung kann storniert werden: Ja, solange die Zahlung noch den Status „Wird bearbeitet“ hat – normalerweise ist dies für 24 Stunden der Fall

Auszahlungsmethoden bei BGO: Banküberweisung, Neteller, Ukash, PayPal, Visa Electron, Citadel, Visa, Envoy, instaDebit, Skrill, iDebit

Mindesteinzahlungsbetrag bei BGO: 10€

Einzahlungsgebühren: Einzahlungsgebühren werden gemäß der Zahlungsmethode erhoben

Einzahlungsmethoden bei BGO: Maestro, MasterCard, PayPal, Paysafe Card, Neteller, Visa, Skrill

Überweisungsdauer bei BGO:

Bis ein Auszahlungsantrag bei BGO bearbeitet ist, können 12-48 Stunden vergehen. Erst dann wird die Auszahlung an den gewünschten Zahlungsanbieter weitergeleitet.
Einzahlungen werden bei BGO im Handumdrehen gutgeschrieben.

Auszahlungszeiten nach Zahlungsmethode:

  • E-Wallet: Auszahlungen – 0-24 Stunden; Einzahlungen – sofort
  • Kreditkarten: Auszahlungen – 2-5 Tage; Einzahlungen – sofort
  • Banküberweisung: Auszahlungen – 1-3 Tage

Währungen: Euros, Britische Pfund, Norwegische Kronen, Schwedische Kronen

BGO ist ein Online-Casino, das von der britischen Kanalinsel Alderney aus betrieben wird und auch dort eine Lizenz besitzt, die von der lokalen Alderney Gambling Control Commission ausgestellt wurde. Das Casino besteht seit 2012 und gehört somit zu einem der neueren alten Hasen in der Casinowelt. Doch BGO kann nicht nur mit seiner vertrauenswürdigen Lizenz bei Spielern punkten, sondern auch mit seinem Angebot.

Hier sind die beliebtesten Online-Casino-Slotautomaten von namhaften Plattformen vertreten, wie zum Beispiel NetEnt, IGT, Bally, Microgaming und Blue Gem Gaming. Die Spiele sind in fünf verschiedene Kategorien unterteilt: Casino, Vegas, Games, Live und Bingo. Somit werden nicht nur klassische Tischspiele wie Blackjack angeboten, sondern es ist auch für Bingoliebhaber und alldiejenigen etwas dabei, die ein wenig Abwechslung in ihr Spielverhalten bringen wollen. All dies macht bereits einen Blick auf die Webseite dieses Online Casinoanbieters lohnenswert, es wird aber noch besser.

Um bei BGO mit Echtgeld spielen zu können, müssen Sie natürlich erst ein Konto erstellen. Hierfür werden die generell abgefragten persönlichen Daten benötigt, sowie einen Adressnachweis und eine Ausweiskopie, damit BGO nachvollziehen kann, dass Sie tatsächlich der Kontoinhaber sind. Ohne das Einreichen und der Verifzierung dieser Dokumente wird es Ihnen nicht möglich sein, Auszahlungen Ihrer Gewinne zu tätigen. Doch wäre dies nicht der Fall, dann wäre das Online-Casino wenig vertrauenswürdig und wir würden Ihnen raten, die Finger davon zu lassen. Das Überprüfen Ihrer Daten ist nämlich zu Ihrem Schutz und verhindert Geldwäsche sowie mögliche Betrügereien, die von dubiosen Online-Casinoanbieter betrieben werden.

Sobald Sie sich bei BGO angemeldet haben, haben Sie die Möglichkeit, einen Willkommensbonus anzunehmen. Es stehen gleich mehrere zur Auswahl und Sie können sich ganz nach Ihren Vorlieben für den einen oder anderen entscheiden. Möchten Sie einen Bonus, für den keine Einzahlung benötigt wird, oder bevorzugen Sie einen höheren Bonusbetrag, der Ihrem Einzahlungsbetrag entspricht? Bei BGO haben Sie die Wahl.

Boni sind eine großartige Möglichkeit, das Casino und seine Spiele ohne Risiko kennenzulernen, sowie neue Spiele auszuprobieren und ihre Regeln kennenzulernen, bevor Sie Ihr echtes Geld nutzen. So wie bei jedem Online Casino gilt auch bei BGO, dass Sie sich stets mit dem Bonusangebot vertraut machen sollten, bevor Sie dieses nutzen. Nur so können Sie verhindern, dass Sie sich gegebenenfalls Ihren durch Bonusgeld gewonnen Betrag nicht auszahlen lassen können.

Über die Auszahlungsmethoden bei BGO

Bei BGO stehen Ihnen mehrere Auszahlungsmethoden zur Verfügung. Jede einzelne bietet Vor- und Nachteile und für welche Sie sich letztendlich entscheiden, hängt ganz allein von Ihren Vorlieben ab. Es kann sein, dass Sie bei manchen gewählten Auszahlungsmethoden noch weitere Dokumente zur Verifizierung einreichen müssen. Lassen Sie sich hiervon jedoch nicht abschrecken, denn wie bereits erwähnt, dient dies Ihrem eigenen Schutz vor einem eventuellen Missbrauch Ihrer Daten.

Die Kriterien, nach denen sich Spieler für eine der von BGO angebotenen Auszahlungsmethoden entscheiden, sind für gewöhnlich: Bearbeitungsdauer, Gebühren und Verfügbarkeit. Auszahlungen per sogenannter E-Wallets werden in der Regel unverzüglich ausgeführt. Beachten Sie jedoch, dass BGO eine Phase von 12-48 Stunden hat, in der die Auszahlung zwar entgegengenommen, jedoch noch nicht zum Zahlungsanbieter weitergeleitet wird.

Das hat den Vorteil, dass Sie Ihren Auszahlungswunsch noch stornieren können, sollten Sie es sich anders überlegt haben. Sobald jedoch diese Phase vorbei ist, wird der Betrag sofort Ihrem Neteller, PayPal, Ukash oder Skrill Konto gutgeschrieben. Auszahlungen per Kreditkarte und Banküberweisung hingegen benötigen nach der Bearbeitung durch BGO noch bis zu fünf weitere Werktage, bis sie auf Ihrem Kontoauszug beziehungsweise Ihrer Kreditkartenabrechnung erscheinen. Dies liegt jedoch nicht an BGO selbst, sondern an Ihrer Bank, die ebenfalls die Zahlung bearbeiten muss. Der Vorteil von Banküberweisungen ist jedoch, dass Sie das Geld dann auch ohne weitere Gebühren in bar abheben können. Bei E-Wallets wie PayPal zum Beispiel ist dies nicht der Fall. Hier können Sie es für weitere Käufe im Internet verwenden oder gegen eine weitere Gebühr auf Ihr Bankkonto auszahlen lassen.

Über das Einzahlen bei BGO

Je nachdem, welche Einzahlungsmethode Sie verwenden möchten, erhebt BGO eine Gebühr. Diese besteht, um die Gebühr des von BGO genutzten Zahlungsprovider zu decken. Das ist vor allem bei Kreditkartenzahlungen mit Maestro, Visa und Mastercard der Fall. Es stehen Ihnen jedoch auch die E-Wallets Skrill, PayPal und Neteller zur Verfügung sowie die Paysafe Card. Letztere funktioniert im Prinzip wie eine Telefonkarte für Prepaid Handys.

Sie können die physische Paysafe Card bei Ihrem lokalen Händler für den von Ihnen gewünschten Betrag erwerben, die Nummer, die darauf angegeben ist, freirubbeln und diese dann in Ihrem Konto bei BGO eintragen. Der entsprechende Betrag (oder auch nur ein von Ihnen gewünschter Teilbetrag) wird dann Ihrem BGO-Konto gutgeschrieben. Der Vorteil von Paysafe Cards ist, dass sie, wie der Name bereits vermuten lässt, unglaublich sicher sind. Es können bei dieser Einazhlungsmethode keine Rückschlüsse auf sensible Daten von Ihnen geschlossen werden.

Comments are closed