So funktioniert auszahlungen bei DruckGluck

Mindestauszahlungsbetrag bei Druckgluck: 20€.

Höchstauszahlungsbetrag bei Druckgluck: 10.000€ pro Monat.

Bearbeitungszeit bei Druckgluck: Die Bearbeitungszeit vonBanküberweisungen und Kreditkartenauszahlungen werden von der jeweiligen Bank beeinflusst, weshalb die Bearbeitungszeit dieser Auszahlungsanfragen nur gering von Druckgluck abhängen. In der Regel erhalten Sie Ihre Auszahlung bei Banküberweisungen innerhalb von einer Woche. Das gilt auch für Kreditkartenauszahlungen. E-Wallets haben eine schnellere Bearbeitungszeit, die bei 24 Stunden liegt.

Auszahlungsarten bei Druckgluck: Banküberweisung (2-7 Tage), MasterCard (2-7 Tage), Neteller (24 Std.), Speedcard (24 Std.), Visa (2-7 Tage), Skrill (24 Std.) und WebMoney (24 Std.)

Willkommenspaket: 100% bis zu €100 und 25 Freispiele

Über Auszahlungen bei Druckgluck

Aufgrund von gesetzlichen Regelungen können bestimmte Zahlungsmethoden nur dann für Auszahlungen verwendet werden, wenn Sie diese zuvor für eine Einzahlung genutzt haben. Hierunter fallen zum Beispiel die Zahlungsarten Skrill, Neteller, MasterCard, Visa, WebMoney und Speedcard. Diese Gesetze beugen Geldwäsche vor und dienen zu Ihrem Schutz. Welche der angebotenen Zahlungsmethoden Sie für Auszahlungen wählen, hängt ganz und gar von Ihren Vorlieben ab.

Banküberweisungen und Auszahlungen auf Ihre Kreditkarte dauern in der Regel etwas länger, haben jedoch den Vorteil, dass das Geld Ihnen dann direkt zur Verfügung steht. Sie können den Betrag wie gewohnt von Ihrem Bankkonto abheben oder mit Ihrer Kreditkarte in Geschäften zahlen, ohne noch weitere Umbuchungen vornehmen zu müssen. Das ist bei E-Wallets nicht der Fall. Ein Nachteil dieser Auszahlungsmethode ist jedoch, dass die Überweisung auf Ihrem Bankkonto- bzw. Kreditkartenauszug erscheint und nachverfolgt werden kann, dass sie von einem Online Casino stammt. Das ist nicht immer gewollt, weshalb Ihnen bei Druckgluck noch weitere Auszahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

E-Wallets, wie Skrill, Neteller, WebMoney und Speedcard, sitzen sozusagen zwischen dem Online Casino und Ihrem Bankkonto. Wenn Sie Ihre Gewinne hierauf auszahlen lassen, können Sie diese zwar nicht sofort in bar abheben, das bedeutet jedoch nicht, dass sie das Geld nicht nutzen können. Sie haben weiterhin die Option, den Betrag von Ihrem E-Wallet aus auszuzahlen. Müssen Sie aber nicht, denn für Online Shopping bieten E-Wallets eine sichere Alternative, bei der Sie Ihre Kreditkartendaten nicht angeben müssen, sondern lediglich die E-Mail-Adresse Ihres E-Wallet-Kontos preisgeben. Bei WebMoney handelt es sich um einen russischen E-Wallet Anbieter, der weltweit mehr als 31 Millionen Nutzer hat und bei mehr als 10.000 Online Shops und Dienstleistungen als Zahlungsmethode angeboten wird. Beachten Sie jedoch, dass bei einer Auszahlung von Ihrem E-Wallet auf Ihr Bankkonto gegebenenfalls weitere Gebühren anfallen.

Comments are closed